Kultur Als Praxis

Kultur als Praxis PDF
Author: Birgit Recki
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 9783050038704
Size: 33.52 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Culture
Languages : de
Pages : 223
View: 583

Get Book

Die vorliegende Arbeit versteht sich als eine Einfuhrung in den systematischen Teil des Werkes in das, was uber die Buchdeckelgrenzen des gleichnamigen Serienwerkes hinaus als Cassirers Philosophie der symbolischen Formen bezeichnet werden darf. Die Betonung soll dabei auf dem unbestimmten Artikel liegen: Es ist eine Weise des grundlegenden Verstandnisses, die hier prasentiert wird. Sie steht im Verhaltnis von Variation und Erganzung zu den bereits vorliegenden Einfuhrungen in Cassirers Werk; zugleich beansprucht sie aber insofern, etwas Neues und eine Alternative zu bieten, als sie den Primat des Praktischen, unter dem Cassirers Kulturphilosophie steht, ernst nimmt und zum Leitfaden der Interpretation macht. "

Philosophie Der Symbolischen Formen

Philosophie der symbolischen Formen PDF
Author: Ernst Cassirer
Publisher: Meiner, F
ISBN: 9783787319534
Size: 79.88 MB
Format: PDF
Category : Philosophy
Languages : de
Pages : 330
View: 5486

Get Book

Die dreibändige "Philosophie der symbolischen Formen" ist das herausragende Werk, in dem Cassirer die Transformation der traditionellen Transzendentalphilosophie zur Kulturphilosophie vollzog. An die Stelle des rein rationalen Erkennens, dem in der Philosophie der Neuzeit immer ein Primat zukam, tritt die Pluralität von symbolischen Formen, in denen sich jeweils eine spezifische Spontaneität des menschlichen Geistes bekundet. Im ersten Band der PsF untersucht Cassirer die Sprache als symbolische Form, die er in einer Theorie des kulturellen Sinnverstehens systematisch begründet. Das Bemühen um eine methodische Grundlegung der Geisteswissenschaften führt Cassirer zu dem Schluß, daß die allgemeine Erkenntnistheorie in ihrer herkömmlichen Form nicht ausreicht, um die verschiedenen Grundformen des Weltverstehens bestimmt voneinander abzugrenzen. Die dreibändige Philosophie der symbolischen Formen versteht sich als eine "Formenlehre des Geistes", die die besonderen Gesetze dieser Grundformen untersucht und ihre Stelle im Aufbau des Geistes markiert. Der erste Teil, Die Sprache, ist der Phänomenologie der sprachlichen Form gewidmet. Cassirer untersucht das Sprachproblem sowohl in der Geschichte der Philosophie als auch in der Entwicklung der Sprachwissenschaft seit Wilhelm von Humboldt. Sein Anliegen ist nicht die Betrachtung von Einzelerscheinungen, zu der die Fülle des empirischen Forschungsmaterials verleiten könnte, sondern die Erhellung des Besonderen durch einen allgemeinen Zusammenhang: die Charakteristik der reinen Sprachform. Inhalt: Das Sprachproblem in der Geschichte der Philosophie, Die Sprache in der Phase des sinnlichen Ausdrucks, Die Sprache in der Phase des anschaulichen Ausdrucks, Die Sprache als Ausdruck des begrifflichen Denkens - Die Form der sprachlichen Begriffs- und Klassenbildung, Die Sprache als Ausdruck der logischen Beziehungsformen - Die Relationsbegriffe.

Von Der Erkenntnistheorie Zur Kulturphilosophie

Von der Erkenntnistheorie zur Kulturphilosophie PDF
Author: Ernst Wolfgang Orth
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826029448
Size: 17.67 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Knowledge, Theory of
Languages : de
Pages : 368
View: 1370

Get Book

Einleitung - I. Zugänge zu Ernst Cassierer: Ernst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen - Cassirers Philosophie der Lebensodrnungen - Geschichte un dLiteratur als Orientierungsdimensionen in der Philosophie Ernst Cassirers - II. Aspekte der Philosophie der symbolischen Formen: Zur Konzeption der Cassirerschen Philosophei der symbolischen Formen - Operative begriffe in Ernst Cassirers Philoso9phie der symbolischen Formen - Zum zeitbegriff Ernst Cassirers - Ist der Neukantianer Ernst Cassirer ein Nominalist? Verlegenheiten der Substanzkritik - Phänomenologie in Ertnst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen - die Bedeutung der ,Kritik der Urteilskraft' für Cassirers Philosophie der symolischen Formen - III. Cassirer - Anthropologie und Kulturphilosophie: Der Begriff der Kulturphilosophie bei ERrnst Cassirer - Philosophische Anthropologie als Erste Philosophie. Ein Vergleich zwischen Ernst Cassirer und Helmuth Plessner - Die antrhropologische Wende im Neukantianismus. Ernst Cassirer udn Richard Hönigswald - Zum Begriff der Technik bei Ernst Cassirer udn Martin Heidegger - Einheit und Vielheit der Kulturen in der Sicht Edmund Husserls und Ernst Cassirers - Goethe als Therapeutikum. Diltheys Goethe-Auffassung und Ernst Cassirers Pathologie der symbolischen Formen - Ernst Cassirers Konzeption der symbolischen Formung als humanistische Auslegugn der Kultur - Indesx - Quellennachweis

Philosophie Der Symbolischen Formen

Philosophie der symbolischen Formen PDF
Author: Ernst Cassirer
Publisher: Meiner, F
ISBN: 9783787319558
Size: 43.78 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Philosophy
Languages : de
Pages : 598
View: 6652

Get Book

Die dreibändige "Philosophie der symbolischen Formen" ist das herausragende Werk, in dem Cassirer die Transformation der traditionellen Transzendentalphilosophie zur Kulturphilosophie vollzog. An die Stelle des rein rationalen Erkennens, dem in der Philosophie der Neuzeit immer ein Primat zukam, tritt die Pluralität von symbolischen Formen, in denen sich jeweils eine spezifische Spontaneität des menschlichen Geistes bekundet. Im dritten, abschließenden Band der "Philosophie der symbolischen Formen" (1929) erweitert Cassirer den Begriff der Erkenntnis, der mit dem Erkenntnisproblem in der Philosophie und Wissenschaft der neueren Zeit die erste Phase seines Denkens bestimmt hat. Während dort die "exakte" Wissenschaft im Zentrum des Interesses stand, schreitet die Philosophie der symbolischen Formen zu einer Erweiterung des Begriffs der "Theorie" selbst fort und weist theoretische Formmomente auch außerhalb der wissenschaftlichen Begriffsbildungen im Weltbild der Wahrnehmung und Anschauung nach. Dazu greift Cassirer auf Phänomenologie, Psychologie und Pathologie der Wahrnehmung zurück. Inhalt: Ausdrucksfunktion und Ausdruckswelt, Das Problem der Repräsentation und der Aufbau der anschaulichen Welt, Die Bedeutungsfunktion und der Aufbau der wissenschaftlichen Erkenntnis.

Ernst Cassirers Philosophie Der Symbolischen Formen Und Die Medien Des Politischen

Ernst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen und die Medien des Politischen PDF
Author: Ingeborg Villinger
Publisher: Ergon Verlag
ISBN:
Size: 47.78 MB
Format: PDF, Docs
Category : Germany (East)
Languages : de
Pages : 266
View: 3114

Get Book

In der mediendominierten Gegenwart wird die Dimension der Darstellung des Politischen und damit ihre symbolische Vermittlung immer wichtiger. Wie kein anderer Theoretiker hat der Philosoph Ernst Cassirer (1874-1945) mit seinem Werk zur "Philosophie der symbolischen Formen" (1923-1929) fur eine Analyse des Symbolischen grundlegende Erkenntnisse zur Verfugung gestellt. Sie sind bis heute von hochster Aktualitat, wurden jedoch in der Politikwissenschaft bisher wenig beachtet. Dabei gelingt es seiner radikal pluralistischen, gleichwohl uber eine inharente Ethik verfugenden Zugangsweise auch die - durchaus zwiespaltigen - Leistungen der symbolischen Form des Mythischen zu zeigen, die als das eigentliche Medium des Politischen anzusehen ist. Neben der theoretischen Aufarbeitung, wird deren Wirkungsmacht am praktischen Beispiel der Demonstrationen im Herbst 1989 aufgezeigt.

Ber Den Ursprung Der Symbolischen Formen

  ber den Ursprung der symbolischen Formen PDF
Author: Sebastian Nentwich
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364044096X
Size: 13.92 MB
Format: PDF, Docs
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 12
View: 1220

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universität Erfurt, Veranstaltung: Mythos Prometheus, Sprache: Deutsch, Abstract: „Die Geschichte der Kultur ist eine Geschichte der kontingenten Interaktion ihrer [symbolischen] Formen“ und „für die Kulturphilosophie des 20. Jahrhunderts kommt Prometheus der Rang einer Leitmetapher zu“. Der Titan findet in zahlreichen Texten seinen Niederschlag und provoziert daher eine Vielfalt von Verbindungen, Deutungen und Diskussionsspielräumen anhand unterschiedlicher Mythentheorien. Ernst Cassirer entwickelte aufgrund seiner Forderung, dass „sich Philosophie nicht allein am Modell wissenschaftlicher Erkenntnis orientieren“ darf, wie das bei der kantischen Philosophie der Fall ist, eine Philosophie der symbolischen Formen. Dem Problem des Mythos widmete er in dieser Untersuchung eines von drei Bänden. Der triviale Umstand, eine Mythentheorie auf einen Mythos anzuwenden, zeichnet sich nicht durch Innovation und Außergewöhnlichkeit aus. Diese Untersuchung jedoch betritt einen anderen Weg der mythentheoretischen Analyse: Es wird der Versuch gestartet, Ernst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen aus einem Mythos heraus zu rekonstruieren. Untersucht wird der Prometheusmythos des platonischen Dialogs Protagoras. Der Kontext des Gesamtwerkes und die Funktion des Mythos innerhalb des Dialogs finden dabei keine Berücksichtigung. Außerdem distanzier ich mich in Anlehnung an Cassirer von einer allegorischen Mythendeutung, da in dieser Analyse der Mythos als Mythos bestehen und philosophietheoretisch betrachtet werden soll.

Zu Ernst Cassirer Form Und Technik

Zu  Ernst Cassirer  Form und Technik PDF
Author: Melanie Wanninger
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638915824
Size: 22.13 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 28
View: 2246

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 2,0, Universitat Augsburg (Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultat), Veranstaltung: Philosophie und Technik, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Philosoph Ernst Cassirer wird heute unweigerlich mit seinem dreibandigen Hauptwerk Philosophie der symbolischen Formen" (1923-1929) in Beziehung gesetzt. Diese Philosophie beinhaltet die Bedingung der Moglichkeit des Verstehens und des Zeichengebrauchs. In seinem 1930 erschienenen Essay "Form und Technik" ...unternimmt Cassirer eine systematische Analyse technischen Handelns als eines spezifischen kulturellen Phanomens und skizziert die Folgen, die seine schnelle Entwicklung in unserem Jahrhundert auf die Gesellschaft hat." Die Technik wird hier als symbolische Form bezeichnet und in den Kreis der anderen symbolischen Formen (Sprache, Mythos, Reli-gion, Wissenschaft und Kunst) aufgenommen. In dieser Arbeit wird versucht, einen Einblick uber Cassirers Auffassung der Beziehung zwischen Philosophie und Technik zu geben."