Byzanz

Byzanz PDF
Author: Judith Herrin
Publisher:
ISBN: 9783150108192
Size: 46.88 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Byzantine Empire
Languages : de
Pages : 416
View: 6622

Get Book

"Die englische Byzantinistin Judith Herrin, eine internationale Doyenne ihres Faches, fasste eines Tages den Plan, die ganze Geschichte des tausendjährigen mittelalterlichen Kaiserreichs, dem sie ein Forscherleben gewidmet hat, auch und gerade Nichtfachleuten begreiflich und anschaulich zu machen. Entstanden ist dieses Buch, eine großartige Erzählung von Glanz und Elend der byzantinischen Geschichte, gruppiert um die vielen interessanten thematischen Knotenpunkte herum, die ihrerseits in eine große chronologische Zeitachse geordnet sind. Judith Herrin erzählt zunächst von den Grundkonstanten und historischen Keimen des byzantinischen Reichs: der Stadt Konstantinopel, dem römischen Recht und seiner Weiterentwicklung, der nachantiken griechischen Kultur, der christlichen Orthodoxie, sodann von den Episoden, Sternstunden und Tiefpunkten der Geschichte des Reichs im Zenith seiner Macht- und Prachtentfaltung und schließlich von den Bedrängnissen, Niederlagen und Katastrophen bis zu seinem Ende, bis zur Eroberung Konstantinopels durch die Türken."--Jacket.

Byzanz

Byzanz PDF
Author: Andreas Külzer
Publisher:
ISBN: 9783806224177
Size: 29.92 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Byzantine Empire
Languages : de
Pages : 177
View: 1671

Get Book

Byzanz

Byzanz PDF
Author: Michael Brandt
Publisher:
ISBN:
Size: 74.93 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Art, Byzantine
Languages : de
Pages : 168
View: 4611

Get Book

Karl Der Gro E Und Sein Verh Ltnis Zu Byzanz Um 800

Karl der Gro  e und sein Verh  ltnis zu Byzanz um 800 PDF
Author: Katja Burg
Publisher:
ISBN: 9783668251632
Size: 65.74 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : de
Pages : 20
View: 7446

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1,0, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: Die sagenumwobene Kaiserkronung Karls des Grossen beschaftigt die Forschung schon lange, viele Einzelheiten und Umstande sind bis heute nicht klar. Fest steht, dass um 800 das sogenannte Zweikaiserproblem" entstand. Doch wie war das Verhaltnis zwischen Karl und den byzantinischen Kaisern? Und wie unterschieden sich die Reiche in ihren Vorstellungen und Anspruchen? Diese Fragen sind Hauptmotivation fur diese Arbeit gewesen. Zuerst soll die Entwicklung vor und die Reaktion der Byzantiner nach der Kaiserkronung behandelt werden. Zunachst wird daher ein Uberblick u ber die Gesamtsituation gegeben. Eine kurze Beschreibung der Kaiserkronung folgt. Im Rahmen dieses Uberblicks soll die Interaktion zwischen den Reichen und die jeweilige Ideologie Thema sein, um die Entwicklung des aufkommenden Konflikts nachzuverfolgen. Abschliessend wird ein kurzer Ausblick auf die spater folgenden Ereignisse gegeben werden und die Bedeutung von Byzanz fu r das Kaisertum Karls kurz dargelegt. Dafur werden ausgewa hlte frankische und eine byzantinische Quelle herangezogen."

Byzanz Und Das 6 Jahrhundert

Byzanz und das 6  Jahrhundert  PDF
Author: Marcel Frederik Schwarze
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3748130260
Size: 71.36 MB
Format: PDF
Category : History
Languages : de
Pages : 188
View: 7322

Get Book

Ereignisse wie der Niedergang des Weströmischen Reiches sowie die Übernahme Italiens durch die Goten prägten das 5. nachchristliche Jahrhundert, doch bildete dieses Fanal zugleich Raum für die Emanzipation des östlichen Teils des Imperiums. Unterlagen die einzelnen Phasen im Reich der Römer zu allen Zeiten einem stetigen Wandel, so sind die eigenwilligen und faszinierend schönen kulturellen Überlieferungen des Byzantinischen Reichs unerreicht, in denen das christliche Leben von zentraler Bedeutung erscheint. Nirgendwo entfaltete Byzanz größeren Glanz als in der Kunst. Damit verband das Reich römisches Erbe mit dem Christentum, aber auch mit dem antiken griechischen Schrifttum. Auch in militärischer Hinsicht verharrte Ostrom nicht in Agonie. Allein das Programm Kaiser Justinians zur Rückeroberung ehemals römischer Gebiete im Westen, konnte dem Reich noch einmal zu alter Blüte verhelfen und in kultureller Hinsicht an die Ästhetik vergangener Jahrhunderte anknüpfen. Wie wirkten sich die äußeren Einflüsse auf die Städte und Inseln des Oströmischen Reichs in dieser Zeit aus, welche Bauwerke wurden in jenen Jahren errichtet, welche Kunstwerke für die Ewigkeit angefertigt und wie veränderte sich die Alltagskultur und das Leben der Menschen in dieser Epoche? Die äußere Gestalt der Reichswerdung in der Phase des Umbruchs und einer raschen Veränderung soll dem Leser anhand vieler Farbfotos zu Ausgrabungen und Exponaten verschiedener Museen rund um das Mittelmeer näher gebracht werden.

Der Vierte Kreuzzug Im Rahmen Der Beziehungen Des Abendlandes Zu Byzanz

Der Vierte Kreuzzug Im Rahmen Der Beziehungen Des Abendlandes Zu Byzanz PDF
Author: Walter Norden
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 384574426X
Size: 33.93 MB
Format: PDF
Category :
Languages : de
Pages : 116
View: 877

Get Book

Es gibt verschiedene Theorien bezuglich des Ablaufes des Vierten Kreuzzuges. Walter Norden beleuchtet diese eher kritisch und fuhrt neue Gesichtspunkte zur Erschliessung der Einordnung an. Hierbei geht Norden auch immer wieder zuruck zu den bereits vor dem Kreuzzug vorherrschenden Konflikten zwischen dem Abendland und Byzanz und hinterfragt Losungsmoglichkeiten im Zusammenhang mit dem Vierten Kreuzzug. Sorgfaltig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1898

Byzanz 565 1453

Byzanz 565 1453 PDF
Author: Peter Schreiner
Publisher: de Gruyter Oldenbourg
ISBN: 9783486702712
Size: 34.73 MB
Format: PDF, ePub
Category : Byzantine Empire
Languages : de
Pages : 340
View: 4058

Get Book

Das Byzantinische Reich hat in seiner knapp tausendjährigen Geschichte die Entwicklung Europas wesentlich bestimmt und bis heute tiefgreifende kulturelle Spuren hinterlassen. Peter Schreiner betont die Rolle Byzanz' als Vermittler und Bewahrer antiker und christlicher Traditionen des Ostens und die Fähigkeit dieses Staates, sich immer wieder dem Wandel zu stellen und neuen Gegebenheiten anzupassen. Wer die Grundzüge der Geschichte des Byzantinischen Reiches kennt, kann die bis heute andauernden Spannungen zwischen östlichem und westlichem Denken besser verstehen.

Die Ottonen Und Byzanz Das Zweikaiserproblem

Die Ottonen und Byzanz   Das Zweikaiserproblem PDF
Author: Martin Petsch
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638600548
Size: 58.68 MB
Format: PDF, Mobi
Category : History
Languages : de
Pages : 22
View: 6486

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1, Technische Universität Berlin, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Beschäftigung mit Byzanz und vor allem mit dessen Einfluss auf das westliche Kaisertum war im 19. Jh. und in der ersten Hälfte des 20. Jh.s in der Geschichtswissenschaft ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Die westliche Kaiserpolitik wurde unter nationalistischen Gesichtspunkten, wie beispielsweise die Sybel-Fickersche Kontroverse zeigt, oder rein abendländischen Maßstäben bewertet, wie etwa der Dualismus von Papsttum und „deutschem“ Kaisertum. Der Aufschwung in der international betriebenen Byzantinistik nach dem Zweiten Weltkrieg bewirkte auch eine grundlegende Wandlung der Problemstellung in der deutschen Geschichtsschreibung. Nachdem man vertiefte Erkenntnisse von den Regierungsprinzipien des byzantinischen Reiches und von der oströmischen Kaiser- und Reichsidee sowie davon erlangt hatte, was Byzanz im Rahmen des weltgeschichtlichen Gesamtablaufs bedeutete, widmete sich die Forschung der Frage des politischen und kulturellen Einflusses des byzantinischen Reiches als universale Macht. Ein Durchbruch, vor allem hinsichtlich des zu bearbeitenden Themas, waren die Feststellungen von E. Stein von 1930 zum mittelalterlichen Titel „Kaiser der Römer“, aus denen hervorging, dass Byzanz Vorbild und Konkurrent des westlichen Kaisertums war. Dass sich der Westen seit dem Ende der Antike mit Byzanz auseinandersetzte, ist heute einheitliche Meinung der Mediävisten und Byzantinisten. In welchem Maße jedoch Byzanz für die Entwicklung des westlichen Kaisergedankens vorbildhaft war, ist bisher umstritten geblieben. Eine Betrachtung der Auseinandersetzung zwischen den Ottonen und den byzantinischen Kaisern im Rahmen des Zweikaiserproblems kann nur ein vollständiges Bild ergeben, wenn auch die byzantinische Staatsvorstellung als Voraussetzung des Konflikts sowie die Entwicklung des Zweikaiserproblems bis zu den Ottonen, also die Tradition, in der diese standen, geschildert wird. Daher sollen diese beiden Themenkomplexe vor einer Schilderung der ottonischen Byzanzpolitik dargestellt werden. Die byzantinische Kaiseridee Das byzantinische Staatsdenken gründete sich in der Überzeugung, dass das universale römische Reich die von Gott eingesetzte irdische staatliche Macht in der Welt war. Die göttliche Vorsehung hatte die diesseitige Welt, der orbis,durch den Kaiser Augustus zu diesem Weltreich zusammengefasst und so die Sicherung des höchsten irdischen Gutes, des Friedens und der Kultur, in die Hand eines einzigen gelegt.

Byzanz

Byzanz PDF
Author: Ralph-Johannes Lilie
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406418853
Size: 62.72 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Byzantine Empire
Languages : de
Pages : 127
View: 5496

Get Book

Darstellung von über tausend Jahren byzantinischer Geschichte bietet dem Leser einen kompetenten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen der Ereignisgeschichte von den Anfängen des vierten Jahrhunderts bis 1453 und verweist auf deren Kontinuitäten und Brüche. Zusammen mit einer auführlichen Zeittafel sowie einem Glossar im Anhang ist der Band eine äußerst informative Einführung in die Geschichte Ostroms. Achtung: Aus lizenzrechtlichen Gründen dürfen die Abbildungen in diesem eBook leider nicht wiedergegeben werden.

Theodora Von Byzanz

Theodora von Byzanz PDF
Author: Thomas Pratsch
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 9783170199194
Size: 29.67 MB
Format: PDF, Kindle
Category : History
Languages : de
Pages : 153
View: 6105

Get Book

English summary: Theodora was the daughter of a bear trainer at the circus in Constantinople and owing to her beauty and intelligence rose to courtesan of influential men of the Byzantine Empire. Soon emperor Justinian, the most powerful man between Gibraltar and Persia, fell in love with her and after having changed the laws beforehand married her and raised her to Augusta. Theodora had some influence on various governmental decisions and possibly helped her husband to keep power during the Nika riots. The author succeeds in vividly telling the story of this exceptional woman. He addresses difficulties with the historical sources and filtering doubtful information he thus presents an academically sound biography. German description: Theodora war die Tochter eines Barendompteurs am Zirkus in Konstantinopel und wurde Dank ihrer Schonheit und Klugheit die Matresse einflussreicher Manner des byzantinischen Hofes. Bald verliebte sich Kaiser Justinian, der machtigste Mann zwischen Gibraltar und Persien, in sie, heiratete sie - nachdem er zuvor entsprechende Gesetze geandert hatte - und erhob sie in den Rang einer Augusta. Bei zahlreichen wichtigen Regierungsentscheidungen hatte Theodora ein gewisses Mitspracherecht und half moglicherweise beim Nika-Aufstand, ihrem Mann und Kaiser die Macht zu erhalten. Pratsch gelingt es, die Geschichte dieser ungewohnlichen Frau ausserst lebhaft zu erzahlen und geht dabei auf die gesamte Quellenproblematik ein, siebt Zweifelhaftes aus und bietet damit eine wissenschaftlich gesicherte Biographie.