Civil Military Conflict In Imperial Russia 1881 1914

Civil Military Conflict in Imperial Russia  1881 1914 PDF
Author: William C. Fuller, Jr.
Publisher:
ISBN: 9780691639437
Size: 78.67 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : History
Languages : en
Pages : 336
View: 6920

Get Book

This book is a full-scale study in English of tsarist civil-military relations in the last decades of the Russian Empire. Originally published in 1985. The Princeton Legacy Library uses the latest print-on-demand technology to again make available previously out-of-print books from the distinguished backlist of Princeton University Press. These editions preserve the original texts of these important books while presenting them in durable paperback and hardcover editions. The goal of the Princeton Legacy Library is to vastly increase access to the rich scholarly heritage found in the thousands of books published by Princeton University Press since its founding in 1905.

The Foe Within

The Foe Within PDF
Author: William C. Fuller
Publisher: Cornell University Press
ISBN: 9780801444265
Size: 13.12 MB
Format: PDF, Mobi
Category : History
Languages : en
Pages : 286
View: 1330

Get Book

In the early morning of March 19, 1915, Lt. Colonel S. N. Miasoedov, a former gendarme officer on active duty with the Russian army in World War I, was hanged after a two-hour trial in Warsaw for treason. Although he was innocent of this charge, Miasoedov's hasty execution, set against the army's disastrous performance in the war against Germany, touched off a wave of spy mania that resulted in hundreds of arrests and eventually involved the highest reaches of the Russian Empire, including the minister of war, General V. A. Sukhomlinov, who was arrested for the same crime the following year.The trials of Miasoedov and Sukhomlinov and the purported revelations of elaborate networks of pro-German spies were for many Russians the principal explanation for the military catastrophes Russia had endured at Germany's hands since the beginning of World War I. This belief gradually took hold among the Russian public at large and politicians of all stripes. Today, the fact that both Miasoedov and Sukhomlinov were innocent of treason has been universally accepted, but the full story of the events leading up to their fallacious prosecutions has never before been completely revealed. As told here by William C. Fuller, Jr., it is an astonishing narrative full of vivid incident and populated by a cast of characters that includes the emperors of both Germany and Russia, Baltic noblemen, tsarist generals, courtesans, war profiteers, peasants, Jewish businessmen, tsarist ministers, German spymasters, and Rasputin. In the course of reconstructing the events he so deftly relates, Fuller explains how they crippled the Russian monarchy and paved the way for the February Revolution of 1917. The book also situates the cases against the backdrop of Russia's increasingly toxic political culture; bureaucratic politics; and popular attitudes in late imperial Russia toward capitalists, Jews, Germans, and women. The Foe Within is an unprecedented portrait of a regime so riddled with intrigue and corruption that its collapse in the face of mounting military and economic difficulty comes to seem all but inevitable.

Civil Military Conflict In Imperial Russia 1881 1914

Civil Military Conflict in Imperial Russia  1881 1914 PDF
Author: William C. Fuller Jr.
Publisher: Princeton University Press
ISBN: 1400857724
Size: 21.37 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Political Science
Languages : en
Pages : 336
View: 4184

Get Book

This book is a full-scale study in English of tsarist civil-military relations in the last decades of the Russian Empire. Originally published in 1985. The Princeton Legacy Library uses the latest print-on-demand technology to again make available previously out-of-print books from the distinguished backlist of Princeton University Press. These editions preserve the original texts of these important books while presenting them in durable paperback and hardcover editions. The goal of the Princeton Legacy Library is to vastly increase access to the rich scholarly heritage found in the thousands of books published by Princeton University Press since its founding in 1905.

Frankreichs Au Enpolitik In Der Julikrise 1914

Frankreichs Au  enpolitik in der Julikrise 1914 PDF
Author: Stefan Schmidt
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486850482
Size: 70.90 MB
Format: PDF, Mobi
Category : History
Languages : de
Pages : 434
View: 5768

Get Book

Auch wenn die Genese des Ersten Weltkriegs - der "Ur-Katastrophe" des 20. Jahrhunderts - als gründlich erforscht gilt, verzeichnet die Geschichte des Kriegsausbruchs immer noch Bereiche, deren Bearbeitung bislang vernachlässigt wurde. Zu ihnen gehört die französische Außenpolitik in der Julikrise 1914. Obwohl in der wissenschaftlichen Kontroverse der Zwischenkriegszeit kein Konsens über Motive und Absichten des "forgotten belligerent of July 1914" (John W. Langdon) gefunden werden konnte, sind dem Gegenstand nach 1945 nur wenige Untersuchungen gewidmet. In dieses bislang kaum beachtete Terrain stößt die Studie vor. Nicht zuletzt auf der Grundlage neuer Quellen entwirft sie im Gegensatz zur älteren Forschung von Frankreich das Bild einer Großmacht, die im Juli 1914 einen äußerst riskanten und den Krieg bereitwillig in Kauf nehmenden außenpolitischen Kurs der machtpolitischen Pression und militärischen Demonstration steuerte, um ihren Rang im internationalen Staatensystem zu behaupten.

Ordnungsh Ter Auf Abwegen

Ordnungsh  ter auf Abwegen  PDF
Author: Felix Schnell
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447054119
Size: 32.16 MB
Format: PDF, ePub
Category : History
Languages : de
Pages : 383
View: 3453

Get Book

Die Geschichtsschreibung uber die Sicherheitsorgane des Russischen Kaiserreiches beschrankte sich bislang fast ausschliesslich auf einen ihrer Teile: die "Ochrana", die politische Geheimpolizei. Dabei waren es gerade die Mitglieder der allgemeinen" uniformierten Polizei, die auf den Strassen und in den Revieren ihren Dienst versahen, die den Staat im Alltag gegenuber den Untertanen reprasentierten, die staatliche Ordnung konkret durchsetzten und gewissermassen als "Schnittstelle" zwischen Obrigkeit und Bevolkerung fungierten. Im Verhaltnis von Polizei und Bevolkerung spiegelten sich einerseits die Eigenschaften des zarischen Herrschaftssystems - andererseits aber pragten die Eigenarten jenes Verhaltnisses das Erscheinungsbild der staatlichen errschaftsstrukturen auch "von unten". Gewalt war dabei nicht nur ultima ratio, sondern als "physische" oder "sanfte" in verschiedener Form ein integraler Bestandteil des alltaglichen Polizierungsprozesses. Widmet sich die Studie zunachst den Rahmenbedingungen polizeilichen Handelns im ausgehenden Zarenreich, so demonstriert sie dann am Beispiel Moskaus verschiedene Gewaltformen der polizeilichen Praxis, vor allem aber ihr Umschlagen in Gewaltexzesse wahrend der Restaurationsphase nach der Revolution von 1905. Dieses Auftreten und Wahrnehmen sowie die publizistische, juristische und praktische Auseinandersetzung mit illegitimer polizeilicher Gewalt bis zum Jahre 1914 bildet den Kern der Studie, die sich als Beitrag zu einer Alltagsgeschichte der Herrschaft im ausgehenden Zarenreich versteht.

Pogrome Im Zarenreich

Pogrome im Zarenreich PDF
Author: Stefan Wiese
Publisher: Hamburger Edition HIS
ISBN: 3868546782
Size: 70.11 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : History
Languages : de
Pages : 350
View: 6074

Get Book

"Ein Pogrom kann man nach Belieben machen – mit zehn Opfern oder mit zehntausend, ganz nach Wunsch." Fürst Sergej D. Urusov in der russischen Staatsduma, 1906 Russland war das Land der Pogrome, so sah es zumindest die europäische Öffentlichkeit um 1900. Deshalb bürgerte sich auch in den meisten Sprachen das russische Wort "Pogrom" für diese Form von meist antijüdischer Gewalt ein. Aber was machte die Pogrome aus? Wer waren die Akteure? Geschahen sie spontan oder organisiert? Und warum war ihre Zahl gerade im Russischen Reich so hoch? Antworten findet Stefan Wiese in den Handlungen aller Beteiligten, also der Täter, der Opfer, der Zuschauer und der Vertreter der Staatsmacht. Jede Gruppe verfügte über spezifische Ressourcen und verfolgte eigene Ziele, jede Gruppe beobachtete die übrigen und handelte dementsprechend. Aus dieser Dynamik ergaben sich Situationen, die Gewalt ermöglichten oder verhinderten. Laut Stefan Wiese waren bei Judenpogromen Strategien und Ressourcen der Akteure wichtiger als das Erbe des Antisemitismus. Ein vergleichender Blick auf Pogromgewalt gegen Armenier, Deutsche und die Intelligenzija bestätigt das. Stefan Wiese zeigt, was Pogrome sind, wie sie beginnen, vollzogen werden und wie sie enden; er räumt mit Vorurteilen auf, kontextualisiert die Pogrome neu, betont die Kontingenz von Raum und Gelegenheit und untersucht das Verhalten der staatlichen Organe. Mit seinem Buch über eine spezifische Form kollektiver Gewalt in den letzten Jahrzehnten des Russischen Reiches liegt eine beeindruckende, analytisch und sprachlich herausragende Phänomenologie des Pogroms vor.

R Ume Des Schreckens

R  ume des Schreckens PDF
Author: Felix Schnell
Publisher: Hamburger Edition HIS
ISBN: 3868545352
Size: 19.50 MB
Format: PDF, ePub
Category : History
Languages : de
Pages : 500
View: 7221

Get Book

Wie verhalten sich Menschen, wenn der Staat sein Gewaltmonopol nicht durchsetzen kann, wenn gewohnte Ordnungen zusammenbrechen und die Möglichkeit, sich etwas mit Gewalt zu nehmen, eine Option, wenn nicht für jedermann, so doch für viele wird? Wenn also Gewalträume entstehen, in denen nur das Recht des Stärkeren gilt? Felix Schnell untersucht diese Kultur der Gewalt am Beispiel der Ukraine zwischen 1905, dem Jahr der ersten Russischen Revolution, und 1933, als die sowjetische Herrschaft gefestigt und die Kollektivierung der Landwirtschaft abgeschlossen war. Seine Analyse des Gewalthandelns der militanten Banden und ihrer Anführer offenbart, dass für dessen Entstehung weniger politische Ideologien als vielmehr Möglichkeiten und Anforderungen im Ausnahmezustand ausschlaggebend sind. Gewalt, so Schnell, ist viel mehr als ein Instrument, mit dem man tötet, verletzt oder sich fremdes Gut aneignet. Sie folgt eigenen Logiken, ist ein Mittel der Machtdemonstration und Kommunikation innerhalb der militanten Gruppe; sie stiftet Gemeinschaft und Identität und gibt Orientierung im Ungewissen.

Die Schlafwandler

Die Schlafwandler PDF
Author: Christopher Clark
Publisher: DVA
ISBN: 3641118778
Size: 43.91 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : History
Languages : de
Pages : 896
View: 4033

Get Book

Das Standardwerk zum Ersten Weltkrieg Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkriegs trug. In seinem bahnbrechenden Werk kommt der renommierte Historiker und Bestsellerautor Christopher Clark zu einer anderen Einschätzung. Clark beschreibt minutiös die Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen und zeichnet das Bild einer komplexen Welt, in der gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen zu einer Situation führten, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte.

Imperiale Herrschaft Im Weichselland

Imperiale Herrschaft im Weichselland PDF
Author: Malte Rolf
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110345374
Size: 77.34 MB
Format: PDF, ePub
Category : History
Languages : de
Pages : 544
View: 2009

Get Book

Die Studie wurde 2017 vom polnischen Historikerverband (Polskie Towarzystwo Historyczne) für den Preis Pro Historia Polonorum als „bestes ausländisches Buch zur polnischen Geschichte der Jahre 2012-17" nominiert. Das Königreich Polen war die bedeutendste Provinz im Russischen Imperium. Nach der Niederschlagung des polnischen Aufstands von 1863-64 etablierte Petersburg ein neues System der Machtausübung. Malte Rolf beschreibt die Strukturen und Akteure imperialer Herrschaft in diesem nun Weichselland genannten Gebiet. Die Studie schildert die alltägliche Praxis der zarischen Bürokratie und deren oft konfliktreiche Interaktion mit der einheimischen Bevölkerung. Sie zeichnet die Handlungslogiken imperialer Eliten nach und fragt nach Wechselwirkungen zwischen Reichszentrum und Peripherie.

Kollektive Gewalt In Der Stadt

Kollektive Gewalt in der Stadt PDF
Author: Friedrich Lenger
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110446790
Size: 46.92 MB
Format: PDF, Mobi
Category : History
Languages : de
Pages : 221
View: 1238

Get Book

Sind Gewalt, Gewalterfahrungen, Gewalttaten und das Leben in den Städten eng aneinander gebunden? Phänomene kollektiver Gewalt wurden von der Geschichtswissenschaft bisher vor allem für die Zwischenkriegszeit in den Blick genommen. Der von Friedrich Lenger konzipierte und herausgegebene Band erweitert deutlich die Perspektive: Er schlägt den Bogen zur älteren Politik der Straße wie Demonstrationen, Lebensmittelunruhen oder Mieterstreiks und bezieht den europäischen Osten und Süden ein. Politische Gewalt wird nicht zuletzt konsequent in den Zusammenhang vermeintlich unpolitischer Protestformen einordnet.