C F Peters 1800 2000

C F  Peters  1800 2000 PDF
Author: Norbert Molkenbur
Publisher:
ISBN:
Size: 76.47 MB
Format: PDF
Category : Music publishing
Languages : de
Pages : 332
View: 2066

Get Book

Edvard Grieg

Edvard Grieg PDF
Author: Hella Brock
Publisher:
ISBN: 9783254083753
Size: 29.40 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Composers
Languages : un
Pages : 395
View: 2352

Get Book

Musik Konzepte

Musik Konzepte PDF
Author: Heinrich Wilhelm Schwab
Publisher:
ISBN:
Size: 35.66 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Composers
Languages : un
Pages : 147
View: 2242

Get Book

Edvard Hagerup Grieg (1843 - 1907) gilt gemeinhin als kompositorische Verkörperung Norwegens. Der nordische Ton seiner von der norwegischen Volksmusik inspirierten Kunstmusik ist wegen seiner Nationalität zum internationalen musikalischen Markenzeichen geworden, als >Norwegerei

Weltmusik Versus Nordischer Ton Nationalromantik Und Austausch Mit Dem Kontinent Bei Edvard Grieg Und Niels W Gade

Weltmusik versus nordischer Ton  Nationalromantik und Austausch mit dem Kontinent bei Edvard Grieg und Niels W  Gade PDF
Author: Rabea Weihser
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638467228
Size: 12.68 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Music
Languages : un
Pages : 21
View: 6755

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: sehr gut, Universität Hamburg (Musikwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Musikgeschichte Skandinaviens, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Eklat brachte 1888 das erste Nordische Musikfest in Kopenhagen aus den Fugen: Heiß wurde diskutiert, wie sich die Musik Norwegens aus der volkstümlichen Beschränkung erheben und einen Platz im internationalen Musikgeschehen einnehmen könnte. Im Zentrum die beiden Antipoden: Der anerkannte Altmeister Niels Wilhelm Gade und sein früherer Schüler Edvard Grieg. Gade mokierte sich darüber, »dass Grieg keinen Naturlaut hören könne, ohne ihn sofort vierstimmig zu setzen, und dies am liebsten mit leeren Quinten«.1Daraufhin musste das Festbankett beinahe abgebrochen werden. Seit 1844 galt Niels W. Gade alsdermusikalische Repräsentant Skandinaviens in den Konzertsälen Europas; er war der Pionier, der das Nordische in der Musikwelt verbreitet hatte. Es mag einerseits bloßes Konkurrenzdenken, andererseits aber auch ästhetischer Anspruch dahinter stehen, wenn dieser nun befürchtete, dass neben all der norwegischen Farbgebung in Griegs Werken bald keine Musik mehr zu finden sei. Doch auf dem Musikfest, das einen Eindruck über den Stand der Skandinavischen Musik vermitteln sollte, feierte Edvard Grieg als Emporkömmling und Neuerer große Publikumserfolge mit seiner typisch nordischen Harmonik, Rhythmik und Melodik. Denn Grieg wiederum hielt nichts von Gades Bestrebungen, durch eine Orientierung an den Meistern des deutschen Akademismus Bedeutung im internationalen Konzertleben zu erlangen. Im Mittelpunkt dieser Diskussion, die sich auf den folgenden Musikfesten im skandinavischen Raum fortsetzte, stand die Frage um Weltgeltung vs. Regionalität, Internationale Normen vs. nordischer Ton. Die vorliegende Arbeit will diesen Konflikt, der die skandinavische Musik der Romantik stark geprägt hat, anhand der ästhetischen Ansprüche von Niels W. Gade und Edvard Grieg exemplarisch verdeutlichen und sich auch möglichen Bedingungen für einen internationalen Nachruhm annähern. Zuvor sollen Begriffe wie »nationaler Ton« und »nordischer Ton« vor einem musikalischen und historischen Hintergrund

Die Musik

Die Musik PDF
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 75.85 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Music
Languages : de
Pages :
View: 3653

Get Book