Lebensweltorientierte Soziale Arbeit Ein Wissenschaftliches Praxiskonzept

Lebensweltorientierte Soziale Arbeit  Ein wissenschaftliches Praxiskonzept PDF
Author: Thomas Schlenker
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638537749
Size: 57.83 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Education
Languages : un
Pages : 17
View: 6130

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Esslingen, Veranstaltung: Theorien der Sozialen Arbeit, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Lebensweltorientierung in der Sozialen Arbeit ist eng mit Hans Thiersch verbunden. In der Literatur wird Thiersch als Entwickler des Konzeptes der Lebensweltorientierung in der Sozialen Arbeit gehandelt. (Vgl. Galuske 2001 S.141) Bereits der Untertitel dieser Arbeit - Ein wissenschaftliches Praxiskonzept - zeigt die Verbindung von Wissenschaft einerseits und der Praxis auf der anderen Seite auf. Diese Arbeit reflektiert daher das Konzept der Lebensweltorientierung in der Sozialen Arbeit zwischen Wissenschaft und der Praxis sozialarbeiterischen Handelns. Dabei wird auch hinterfragt inwiefern die oftmals starre Zweiteilung der Sozialen Arbeit in Disziplin und Profession der Konzeption der Lebensweltorientierung angemessen ist. Hierzu findet zunächst eine Begriffsbestimmung von Alltag und Lebenswelt statt. Da für das Verständnis des Konzeptes die historische Entwicklung eine nicht hintergehbare Grundlage darstellt, wird die geschichtliche Entwicklung der Lebensweltorientierung im dritten Kapitel thematisiert. Das vierte Kapitel stellt gleichsam das Hauptkapitel dar, hier erfolgt die nach unterschiedlichen Gesichtspunkten gegliederte Darstellung des Konzeptes der Lebensweltorientierung in der Sozialen Arbeit. Dabei wird, wie bereits oben erwähnt, die Stellung des Konzeptes zwischen Wissenschaft und Praxis ebenso thematisiert wie die Spannungsfelder, welche sich in der praktischen Umsetzung des Konzeptes ergeben. Insbesondere das Spannungsfeld, dass aus Hilfe auf der einen und Kontrolle auf der anderen Seite erwächst, wird dabei hinterfragt. Auch die Anforderungen, die sich an die Institutionen Sozialer Arbeit ergeben, werden hierbei kritisch betrachtet. Im fünften Kapitel erfolgt dann abschließend eine Betrachtung der Bestrebungen um Qualitätssicherung im Kontext lebensweltorientierter Sozialer Arbeit. Auch die Perspektiven, die sich aus dem Konzept der Lebensweltorientierung für die Soziale Arbeit resultieren werden abschließend berücksichtigt.

Lebensweltorientierte Soziale Arbeit

Lebensweltorientierte Soziale Arbeit PDF
Author: Sandra Mette
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640710185
Size: 16.35 MB
Format: PDF, ePub
Category :
Languages : un
Pages : 24
View: 1643

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Koblenz (Sozialwesen), Veranstaltung: Geschichte der Sozialen Arbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Konnen Menschen in einer Gesellschaft, die gepragt ist von Individualisierung, Pluralisierung und der ungerechten Verteilung von Ressourcen, ihren Alltag noch selbstandig meistern? Oder sollten nicht professionell-institutionelle Einrichtungen ihnen alle notwendigen Entscheidungen abnehmen? Theorien der Sozialarbeit/Sozialpadagogik befassen sich mit der gesellschaftlichen Funktion von Sozialer Arbeit. Ein mogliches Konzept ist das der lebensweltorientierten Sozialen Arbeit von Hans Thiersch, auf welches diese Hausarbeit eingeht. Ausgehend von den provokanten Eingangsfragen beschaftige ich mich mit folgendem Thema: Welche Stellung hat Soziale Arbeit als praktische Disziplin in der Alltagsbewaltigung auf Basis des wissenschaftlichen Konzeptes zur Lebensweltorientierung? Zu Beginn wird ein kurzer Uberblick uber ein allgemeines Wissenschafts- sowie Theorieverstandnis gegeben und die Entstehung des Konzeptes auf dem Hintergrund der historischen Entwicklung beleuchtet. Es folgt, aufbauend auf drei Wissenschaftskonzepten, eine Beschreibung von Alltag als Grundlage der Sozialen Arbeit. Im Abschnitt uber die lebensweltorientierte Soziale Arbeit wird zunachst ihr Ziel dargestellt. Die Konkretisierung ihrer Aufgaben und damit auch die Erlauterung ihrer Stellung erfolgt anhand einer Strukturierung der Lebenswelt in Dimensionen und der Abbildung von Struktur- und Handlungsmaximen mit weiterer Spezifizierung. Als Quellen dienen uberwiegend Texte von Thiersch in eigenen Veroffentlichungen oder als Aufsatze in anderen Banden. Eine Uberschneidung und Wiederholung der Themen, insbesondere bezuglich der Aufgaben der Sozialen Arbeit, in den einzelnen Kapiteln lassen sich nicht vermeiden, da Thiersch auf diese Weise sein Konzept verstandlich machen will. Auf eine kritische Wurdigung des K"

Lebensweltorientierte Soziale Arbeit

Lebensweltorientierte Soziale Arbeit PDF
Author: Susann Bialas
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640140885
Size: 78.42 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : un
Pages : 68
View: 1936

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Wurttemberg, Villingen-Schwenningen, fruher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Veranstaltung: Methoden der Sozialen Arbeit, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Begriffe Lebenswelt" und Lebensweltorientierung" sind in stetigem Gebrauch und erscheinen allgegenwartig. Lebenswelt scheint geradezu selbstverstandlich zu sein, da kaum noch genauer darauf ein-gegangen wird oder eine konkrete Abgrenzung zu anderen Begrifflichkeiten, wie Alltag" oder Sozialraum," stattfindet. Durch diesen beinahe alltaglichen Gebrauch sind die theoretischen Begrundungen kaum noch zu erkennen. Der Begriff der Lebensweltorientierung spielt in der Sozialpadagogik, insbesondere der Kinder- und Familienhilfe, eine grosse Rolle. Spatestens seit dem Achten Jugendbericht (vgl. BUNDESMINISTER FUR JUGEND, FAMILIE, FRAUEN UND GESUNDHEIT 1990) gilt die so genannte Lebensweltorientierung als ein zentrales Paradigma der Jugendhilfe. Damit begann ab Anfang der 1990er Jahre (...) ein regelrechter Boom lebensweltorientierter Uberlegungen" (KRAUS 2006, S. 117 f., Auslassungen durch d. Verf.). Vor allem der Padagoge HANS THIERSCH, der auch an der Erstellung dieses Berichtes beteiligt war, hat den Begriff der Lebensweltorientierung gepragt. Ausgelost wurde die Diskussion einer lebensweltorientierten Sozialen Arbeit durch den Wandel in der Gesellschaft. Die heutige Alltagsbewaltigung erfordert viel mehr Voraussetzungen, wie Selbst- und Sozialkompetenz, Durchsetzungsvermogen oder Selbstvertrauen, als in fruheren Jahrzehnten, als die Geschlechter- und Generationsrollen, die Erziehungs-, Gesundheits-, und Ernahrungsvorstellungen sowie die Berufswege noch durch stabile Traditionen und Sozialbeziehungen vorgegeben waren. Heute ist die Gesellschaft bestimmt durch zunehmende soziale Ungleichheiten. Dabei fuhren neben strukturellen Faktoren, wie regionale Ausdifferenzi

Hans Thierschs Konzept Der Lebensweltorientierung

Hans Thierschs Konzept Der Lebensweltorientierung PDF
Author: Ina Reimann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640713273
Size: 45.99 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : un
Pages : 40
View: 2219

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, einseitig bedruckt, Note: 1, Alpen-Adria-Universitat Klagenfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit beschaftige ich mich mit dem Konzept der Lebensweltorientierung von Hans Thiersch. Zu Beginn wird kurz der Lebenslauf von Hans Thiersch geschildert. Im zweiten Punkt geht es um die von ihm formulierte Theorie der Sozialpadagogik, welche mit der Lebensweltorientierung eng in Zusammenhang steht. Im weiteren Teil meiner Arbeit soll es dann um das Konzept der Lebensweltorientierung gehen, wobei ich zunachst die Entwicklung des Konzepts skizziere. Dann soll das Ziel dieses Konzepts dargestellt werden, um anschliessend auf die Dimensionen und die Handlungsprinzipien der lebensweltorientierten Sozialen Arbeit einzugehen. Schliesslich soll dann die lebensweltorientierte Jugendhilfe in einzelnen Aspekten erlautert werden und die Arbeit zuletzt durch eine kurze Zusammenfassung abgerundet werden."

Lebensweltorientierung Und Autismus

Lebensweltorientierung und Autismus PDF
Author: Jonas Kabsch
Publisher: Springer VS
ISBN: 9783658196196
Size: 43.94 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Social Science
Languages : un
Pages : 145
View: 6527

Get Book

Jonas Kabsch befasst sich mit Theorie und Praxis einer Lebensweltorientierten Sozialen Arbeit mit Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen. Eine ausführliche Darstellung der Diagnostik, Interventionen und Therapien sowie neurologischer und psychologischer Theorien des Autismus bildet dafür die Basis. Anschließend wird das Konzept Lebensweltorientierter Sozialer Arbeit vorgestellt. Dabei werden insbesondere ihre philosophischen und soziologischen Grundlagen differenziert beleuchtet. Erstmals verknüpft Jonas Kabsch Lebensweltorientierung mit Autismus und erarbeitet eine mögliche praktische Umsetzung.​

Kunst Und Lebensweltorientierte Soziale Arbeit Gemeinsamkeiten Und Nutzen

Kunst und lebensweltorientierte Soziale Arbeit  Gemeinsamkeiten und Nutzen PDF
Author: Celina Sophie Sinner
Publisher: Bachelor + Master Publishing
ISBN: 9783959930864
Size: 70.89 MB
Format: PDF, ePub
Category :
Languages : un
Pages : 60
View: 2415

Get Book

Ästhetische Bildung hat seit mehreren Jahren Konjunktur. Große Programme zur Förderung der Kunst wurden veranlasst. Dass Kunst auch in der Sozialen Arbeit schon seit einigen Jahrzehnten einen Platz hat und als Interventionsmethode in den verschiedensten Bereichen eingesetzt wird, ist allgemein bekannt. Trotzdem wird Kunst oft belächelt oder ihre Wirkung aufgrund angeblich mangelnder Theoriebezüge heruntergespielt. Was wäre also, wenn die künstlerischen Handlungsansätze in der Sozialen Arbeit sich auf eine Professionstheorie stützen würden, wie beispielsweise auf das Konzept der Lebensweltorientierung nach Hans Thiersch? Die vorliegende Arbeit fokussiert sich auf die Frage, welche künstlerischen Handlungsansätze es derzeit in der Sozialen Arbeit gibt und auf welche Weise sie eingesetzt werden können. Anschließend wird untersucht, inwiefern Kunst in der Sozialen Arbeit mit dem Konzept der Lebensweltorientierung nach Hans Thiersch kombiniert werden kann.